Die Vereinsgeschichte in wenigen Worten

Im Frühjahr 1987 wurde der Verein von einigen Bauern aus der Umgebung von Markt Hartmannsdorf und Kirchbach gegründet. Die Ziele waren von Angang an weit gesteckt, sowohl voraussichtig wie auch weitsichtig. Einige Auszüge aus den damaligen Statuten:

... Erhaltung der kulturellen und volkswirtschaftlichen Funktionen des Bauerntums ... Modellhöfe für biologischen Land- und Gartenbau ... naturgemäße Lebensweise erforschen ... sanfte Technologien ... alternative Energieversorgung ... Handwerk ... ökologisches Gleichgewicht ... harmonische Einheit zwischen Mensch und Natur ... naturverbundenes Leben für Jugendliche ... Heilkräuteranbau ... ganzheitliche Therapie ...

Und die wunderbare Liste geht so voran.

In den ersten Jahren gab es zahlreiche Treffen, Feste und Versuche gemeinsamer Bewirtschaftung und Vermarktung. Man hat vieles gelernt voneinander, interessante Herausforderungen gab es zu bewältigen. Im Laufe der Jahre etablierte sich eine ganze Hügelszene von alternativen Kleinbauern, Höfen und Familien.

Zum Millenium etwa muss bei Raimi die Entscheidung gefallen sein, das überlassene Objekt Feldbacherstrasse 188 dem Zwecke des Vereins zu widmen. Er war fortan die konstante Kraft im Umbau und Aufbau des Vereinszentrums wie wir es heute kennen und lieben: Das Haus am Bach. Anja unterstütze Raimi an vorderster Front und immer wieder gab es zahlreiche helfende Hände. Aus grandioser Eigenleistung wurde ein wunderbares Gebäude geschaffen, in dem sich die Mitglieder des Verein ERDE immer wieder feierlich treffen konnten.

Der unermüdliche Einsatz von Raimi und Anja wurde ab ca. 2005 zunehmend von Ernesto verstärkt der über die Monate und Jahre richtige Vereinshausmeister-Qualitäten entwickelt hat wenn er nicht gerade auf Reisen war. Er hat das Angebot angenommen, sich mehr im Verein zu engagieren, und wurde 2012 zusammen mit zwei wunderbaren Menschen Teil des neuen Vorstandes. Im Oktober 2012 hat der neue Vorstand den alten mit voller Zustimmung abgelöst. Seither laufen die Vorbereitungen für das 26ste Vereinsjahr. Es soll ein gutes Jahr werden!

Heute, 7. Feb. 2013: Die neuen Statuten sind eingereicht, das neue Mitglieder-Konzept wird verständlich aufbereitet, die finanziellen Möglichkeiten werden analysiert, die Mitgliederversammlung mit allem Drum und Dran wird vorbereitet...

Die neuen Statuten wurden von rund 10 Personen in vielen guten Stunden basisdemokratisch verfasst und respektieren bewusst die Gründer-Gedanken. Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt dass die Entscheidungsmacht in der Vereinsbasis liegt. Die Vereinsbasis sind alle Mitglieder gemeinsam.
Seit März 2015 besteht der neue Vereinsvorstand aus Waltraud Djon-Muster, Gregor Grabner und Günther Roppele. Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, die Balance zwischen einem freien Raum und einem angemessenen Verhalten hierin zu erforschen. Mit der segensreichen Gestaltung der IntOrg sind alle unsere Prozesse transparent, einfach und nachvollziehbar. Wir legen besonderen Wert auf unsere Community-software CiviCRM, und wollen unsere Basis im Netz auch offen halten….

Der Verein ERDE konnte im Laufe der Jahre rund 1200 Freunde des Vereins Erde gewinnen.